Mit dem LoadView-Agent-Editor (Configure > Configure LoadView On-Site Agent) können Benutzer die LoadView-Agent-Einstellungen vor Ort anpassen.

Die Parameter des folgenden Agenten sind verfügbar:

  • Name : Definiert den LoadView-Vor-Standort-Agent-Namen.
  • Optional: Beschreibung.
  • Optional: Zulässige IPs. Standardmäßig werden alle IPs geöffnet. Sie können die Liste der Server-IP-Adressen angeben, von denen aus der Vor-Ort-Agent den Ladedatenverkehr an Zielressourcen im Netzwerk senden kann. Wenn die IPs in diesem Feld angegeben sind, werden Vor-Ort-Agents blockiert, die auf Servern mit nicht aufgeführten IPs installiert sind.

Konfigurieren von Warnungen

In diesem Fall führen Sie Häufig Auslastungstests mit dem Agenten vor Ort aus, und es ist wichtig, dass Sie wissen, ob der Agent ausgeführt wird, und ob Warnmeldungen für Probleme mit der Nichtverfügbarkeit des Agenten konfiguriert werden.

Auf LoadView On-Site Agent kann nicht zugegriffen werden [X mins]

Gibt an, wie lange das System wartet, nachdem festgestellt wurde, dass auf den Agenten vor Ort nicht zugegriffen werden kann, bevor eine erste Warnung gesendet wird.

Senden von Benachrichtigungen an Gruppe (optional)

Gibt die Benachrichtigungsgruppe an, die Benachrichtigungen über Probleme mit dem LoadView-Onsite-Agent erhält.

Alarmhäufigkeit

Bestimmt, wie oft Warnungen gesendet werden, wenn sich der LoadView-Vor-Standort-Agent in einem Warnungsstatus befindet.